Wasserturm

Auch ein Abrißopfer: der Wasserturm.

1969 wurde der in der Kaiserzeit erbaute Wasserturm in Brunsbüttel-Süd abgerissen, weil er als Wasserturm nicht mehr gebraucht wurde. Auch wenn der ursprüngliche Sinn des Gebäudes entfallen ist, so stellt dies noch lange keinen Grund für einen Abriß dar. Die Entscheidungsträger haben sich also 1969 keine Gedanken über Denkmalschutz gemacht und nicht darüber nachgedacht, ob dieses attraktive Bauobjekt nicht eine Tourismusattraktion in Brunsbüttel sein könnte. Der Abriß dieses Wasserturms war jedenfalls ein Fehler und man sollte sich mal Gedanken darüber machen, ob man ihn nicht wieder originalgetreu aufbauen kann und will. Auch wenn dies nicht geschehen wird, soll das nachstehende künstlerische Bild ein Hinweis auf eine Fehlentscheidung sein, die der Stadt und seiner Zukunft beträchtlichen Schaden zugefügt hat.

Wasserturm

Der Wasserturm in der City ist dagegen glücklicherweise noch erhalten.